https://www.muttenz.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=1394317
07.12.2021 23:47:16


Aus dem Gemeinderat

Ein verzauberter Winter in Muttenz
Nach einer Pandemie bedingten Pause im letzten Jahr, kann nun der Winterzauber auf dem Gemeindeplatz wieder stattfinden. Der Gemeinderat hat dafür mehrere Fahrnisbauten bewilligt. Dazu gehört die grosse Hütte, die dieses Jahr als reines Speiserestaurant geführt wird, sowie ein Weihnachtsdorf mit drei Hütten, einem Iglu, einem Platz zum Eisstockschiessen und einer Feuerstelle. Auf die Kunsteisbahn wird dieses Mal wegen Corona verzichten. Der Gemeinderat kommt ausserdem der Bitte des Vereins KMU, der den Winterzauber veranstaltet, entgegen, indem die Kosten für die Nutzung des Gemeindeplatzes erlassen werden.

Neue Köpfe im Gemeindeführungsstab
Wenn's brennt, flutet, bebt oder eine Pandemie ausbricht: Bei Katastrophen übernimmt in Muttenz der Gemeindeführungsstab (GFS) die Kontrolle. Zusammen mit Partnern des Bevölkerungsschutzes, Feuerwehr, Polizei, Sanität, Zivilschutz und Technische Betriebe, steht der GFS dafür ein, dass bei ausserordentlichen Lagen der Schaden für die Muttenzer Bevölkerung, die lokalen Kultureinrichtungen, die Infrastruktur und die Natur möglichst begrenzt werden kann. Gleich vier Personen wurden nun neu durch den Gemeinderat in den GFS gewählt. Zum stellvertretenden Stabschef des GFS wurde Markus Feichtinger gewählt, Projektleiter beim Erziehungsdepartement Basel-Stadt und ehemaliger Offizier bei der Feuerwehr. Als Vertreter Technische Betriebe ist neu Abteilungsleiter Betriebe Peter Hänggi mit dabei. Er ersetzt Claudia Fetzer, welche die Gemeinde Ende Oktober verlassen hat. Als Nachfolger von Marko Bahrke als Vertreter Zivilschutz nimmt neu Niklaus Weissen als Kommandant Stellvertreter der Zivilschutzkompanie Einsitz. Neu kommt Feuerwehrkommandant Dominik Straumann als Vertreter der Muttenzer Feuerwehr hinzu. Schon Anfang Jahr zurückgetreten waren Marcus Müller, stellvertretender Stabchef und Fritz Degen, Chef Lage. Der Gemeinderat dankt den zurückgetretenen Mitgliedern für deren langjährige wertvolle Mitarbeit im Gemeindeführungsstab, insbesondere während der Pandemie.

Unterstützung für ehemalige Partnergemeinde
Der Gemeinderat hat beschlossen, sich auf Bitte der katholischen Kirchgemeinde Cazis mit 5000 Franken an der Restaurierung des denkmalgeschützten Pfrundhauses der Gemeinde Cazis im Graubünden zu beteiligen. Diese Geste knüpft an die Patenschafts-Vergangenheit mit der Gemeinde Tartar an, die seit 2010 zusammen mit anderen Bündner Gemeinden die politische Gemeinde Cazis bildet.



Datum der Neuigkeit 22. Nov. 2021

  zur Übersicht