Polyfeld – Nutzen für das Muttenzer Gewerbe

30. November 2009
Am 23. November wurden die Mitglieder des Gewerbe/Handels und Industrievereins (gHi) über das bevorstehende Milliardenprojekt im Ausstellungsraum Polyfeld an der Hofackerstrasse 14 informiert. Siehe auch: www.polyfeld.ch

Gemeinderat Thomi Jourdan und Bauverwalter Christoph Heitz präsentierten den Werdegang sowie den aktuellen Stand des Projektes. Die Anwesenden konnten mit grossem Interesse feststellen, dass der Neubau der Fachhochschule Nordwestschweiz bereits 2015 bezugsbereit sein soll. Die Gesamtentwicklung des Polyfeldes Gebiet Neue Bahnhofstrasse/Gründenstrasse/Birsfelderstrasse/ Hofackerstrasse wird sich jedoch über die nächsten zwei Jahrzehnte ausdehnen. Für das Gewerbe werden durch diese Entwicklung zahlreiche Chancen entstehen; so zum Beispiel beim Bau der Infrastruktur, Ansiedelung neuer Geschäfte, Anbietung von Dienstleistungen, etc.

Die anschliessende Diskussion zeigte, dass dieses Grossprojekt noch viele offene Fragen beinhaltet. Wie soll zum Beispiel das zusätzliche Verkehrsaufkommen gelöst, beziehungsweise wie soll die Mobilität sämtlicher Nutzer im Polyfeld sichergestellt werden. Die Projektleitung, der Kanton und der Gemeinderat sind sich unter anderem dieser Problematik sehr bewusst. Sie legen deshalb grossen Wert auf einen in der laufenden Planung stattfindenden und umfassenden Dialog mit sämtlichen Beteiligten.

Wirtschaftsförderung Muttenz