Willkommen auf der Website der Gemeinde Muttenz



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Sicherheit

  • Druck Version

INFO



Die verschiedenen Eingänge zu den Muttenzer Zivilschutzanlagen.
Die Eingänge der verschiedenen Zivilschutzanlagen
Urlaubs- und Dispensationsgesuche

Grundsätzlich besteht kein Anspruch auf Dienstverschiebung oder Urlaub. Es ist Sache des Dienstleistenden und des Arbeitgebers, die Ferien- bzw. Ressourcenplanung so zu gestalten, dass sich diese mit den Zivilschutzanlässen nicht überschneidet.

Allfällige Gesuche sind schriftlich und persönlich mittels offiziellem Gesuchsformular vom Schutzdienstpflichtigen zu verfassen und so früh wie möglich jedoch spätestens 10 Tage vor dem Einrücken per Mail oder in Briefform inkl. der erforderlichen Beilagen an die Zivilschutzstelle einzureichen. Unvollständige Gesuche werden nicht behandelt! Die Einrückungspflicht besteht so lange bis das Aufgebot durch eine Verfügung aufgehoben ist!

Urlaubs- /Dienstverschiebungsgesuch

Wer sich am Einrückungstag gesundheitlich nicht in der Lage sieht, Dienst zu leisten, hat bei Reisefähigkeit einzurücken und sich bei der sanitarischen Eintrittsbefragung zu melden. Eine Konsultation beim Truppenarzt wird organisiert.

Wer zum Einrücken nicht in der Lage ist, hat sich umgehend bei der Zivilschutzstelle zu melden und ein Arztzeugnis/Arztbericht einzureichen. Es besteht kein Anspruch auf Sold und EO. Ein unentschuldigtes Nichteinrücken wird geahndet.

Abkürzungen 
AdZs = Angehöriger des Zivilschutzes
Aufw = Aufwuchs
AGA = Allgemeine Grundausbildung
AMT = Anlagen, Material, Transport
Anl W = Anlagewart
Assist = Assistent
Betreu = Betreuer, Betreuung
Fah = Fahrer
FGA = Funktionsbezogene Grundausbildung
Four = Fourier
Four Geh = Fourierfehilfe
FU = Führungsunterstützung
FW = Feuerwehr
Fw = Feldweibel
Gfr = Gefreiter
GFS = Gemeindeführungsstab
Grfhr = Gruppenführer
Hptm = Hauptmann
Info = Information
Kdo = Kommando
KGS = Kulturgüterschutz
KK = Kaderkurs
KKS = Kantonaler Krisenstab
Koch Geh = Kochgehilfe
Kpl = Korporal
KP = Kommandoposten
Kp Kdt = Kompaniekommandant
Kp = Kompanie
KüC = Küchenchef
La = Lage
Lt = Leutnant
Log = Logistik
Mat W = Materialwart
Maj = Major
NAZ = Nationale Alarmzentrale
Oblt = Oberleutnant
Pi = Pionier
Plan = Planung
Rekr = Rekrutierung
RFS = Regionaler Führungsstab
San = Sanitäter
San Hist = Sanitätshilfstelle
San Po = Sanitätsposten
Schp = Schadenplatz
Schpl Kdt = Schadenplatzkommandant
Sdt = Soldat
Spez = Spezialist
Stab = Stab
Stüpt = Stützpunkt
Stv = Stellvertreter
Tm = Telematik
Trsp = Transport
Ustü = Unterstüzung
Vsg = Versorgung
Vpf = Verpflegung
Wm = Wachtmeister
ZA = Zusatzausbildung
Zen = Zentralist
Zfhr = Zugführer
Z = Zug
ZS = Zivilschutz
ZS Kdt = Zivilschutzkommandant
ZS Kp = Zivilschutzkompanie