Willkommen auf der Website der Gemeinde Muttenz



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Aktuelles

  • Druck Version

Schöpfen Sie das Potenzial Ihrer Flaschen aus

Was hat die rezyklierte PET-Flasche mit Ihrer Jacke zu tun? Richtig, aus den gesammelten PET- Getränkeflaschen lassen sich nicht nur neue Flaschen herstellen, sondern auch Fleece-Jacken, Rucksäcke und vieles mehr.

PET (=Polyethylenenterephthalat) -Getränkeflaschen sind wertvolle Begleiter auf der Wanderung, in der Badi oder beim Sport. Wir Schweizerinnen und Schweizer löschen unseren Durst jedes Jahr mit Getränken aus mehr als 1,5 Milliarden PET-Flaschen. Einen grossen Teil der Flaschen bringen wir auch wieder zurück ins Recycling − 2015 wurden 83 Prozent recycelt. Im Vergleich zu anderen Ländern ist das richtig gut.

PET und Recycling, wie geht das?
Das Recycling der PET-Flaschen ist in der Schweiz ein nahezu geschlossener Kreislauf, denn PET behält beim Recycling alle seine Eigenschaften. Aus ungefähr 60 Prozent der gesammelten PET-Getränkeflaschen entstehen heute in der Schweiz wieder neue Flaschen. Das restliche PET-Rezyklat wird zum Beispiel zu Textilien wie Fleece-Jacken oder zu Kissenfüllungen verarbeitet. Es lohnt sich deshalb, PET-Getränkeflaschen auch unterwegs ins Recycling zu geben, statt sie in den nächsten Abfalleimer zu werfen. Zum Glück gibt es in der Schweiz fast an jeder Ecke einen blauen Sammelbehälter, insgesamt sind es mehr als 100‘000 Stück.

1. Tipp: Nur PET-Getränkeflaschen mit dem PET Recyclingszeichen gehören ins PET-Getränkeflaschen-Recycling. Gemäss gemäss Art. 7 der Verordnung über die Getränkeverpackungen (VGV) muss jede Verkaufsstelle von PET-Getränkeflaschen, diese auch wieder entgegen nehmen. Das sind in Muttenz alle Coop-, Migros-, Denner- und Volg-Filialen, Getränkehändler, sowie Kiosks, Tankstellen und das RE-Center.

2. Tipp: Sind PET- oder Glasflaschen umweltfreundlicher? Aus Umweltsicht gehören PET-Getränkeflaschen bei Mineralwasser und Süssgetränken zu den Getränkeverpackungen mit der tiefsten Umweltbelastung. Alternativ schneiden Mehrweg-Glasflaschen ähnlich gut ab wie PET-Getränkeflaschen, jedoch nur bei Transportwegen von weniger als 230 km. Die Wiederverwendbarkeit steht dabei dem relativ hohen Gewicht beim Transport gegenüber. Ganz anders sieht es bei Einweg-Glasflaschen aus. Sie gehören zu den Getränkeverpackungen mit der höchsten Umweltbelastung. Nach einmaligem Gebrauchen werden die Flaschen zwar recycelt, müssen jedoch bei 1600° wieder eingeschmolzen werden, was einen hohen Energieaufwand zur Folge hat.

3. Tipp: PET-Getränkeflaschen lassen sich am nächsten Wasserhahn einfach wieder auffüllen. Je länger die Flasche im Einsatz ist, umso besser wird ihre Ökobilanz! Etwa 40 Dorfbrunnen gibt es in Muttenz, welche an der Trinkwasserleitung angeschlossen sind. An diesen lassen sich die Flaschen bestens mit dem kühlen Wasser auffüllen. Eine noch bessere Ökobilanz erhalten sie beim jahrelangen Benützen einer wiederverwendbaren Trinkflasche, denn das Trinkwasser in Muttenz ist gleichwertig wie das Wasser, welches bei den Detailhändlern gekauft werden kann.

4. Tipp: PET Getränkeflaschen gehören nicht in die gemischte Kunststoffsammlung! Voraussichtlich im 2. Quartal 2020 wird eine gemischte Kunststoffsammlung in Muttenz eingeführt. Die Gemeindeversammlung hat am 16. Oktober 2019 beschlossen, während einer 2-jährigen Pilotphase den Erfolg einer separaten Kunststoffsammlung zu testen. Die gesammelten Kunststoffe können in einem eigens dafür vorgesehenen durchsichtigen Sack jeweils alle 2 Wochen bereitgestellt werden. PET-Getränkeflaschen gehören nicht in diesen Sammelsack, denn nur durch eine getrennte Sammlung können diese zu neuen Flaschen wiederverwendet werden. Wenn PET-Getränkeflaschen mit diversen anderen Kunststoffarten vermischt werden, werden diese nicht recycelt, sondern als Reststoffe aussortiert und verbrannt.

Abteilung Umwelt:
Lernende Nadja Wetzstein


PET Logo
Nur PET-Getränkeflaschen mit dem blau-gelben PET-Recycling Symbol gehören in die PET-Getränkeflaschen-Recyclingstelle. Verpackungen mit dem Pfeildreieck sind nicht reines PET und gehören in die Kunststoffsammlung oder in den Kehricht.

Datum der Neuigkeit 27. Jan. 2020