Willkommen auf der Website der Gemeinde Muttenz



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Aktuelles

  • Druck Version

Sanierung Hauptstrasse: im Fahrplan

Seit Juni 2019 ersetzen Bauarbeiter auf der Westseite der Hauptstrasse das veraltete Leitungsnetz unter dem Trottoir und der Fahrbahn. Betroffen sind Wasser-, Strom- und teilweise Erdgasleitungen. Ausserdem verlegen sie neue Fernwärmeleitungen. Erfreulicherweise verliefen die komplexen Arbeiten unter stark beengten Platzverhältnissen bisher unfallfrei und nach Zeitplan. So kann der Werkleitungsbau im Bauabschnitt zwischen dem Lux-Guyer-Kreisel und den Tramgleisen bis Ende Oktober 2019 termingerecht abgeschlossen werden. Gleichzeitig beginnen die Arbeiten der nächsten Etappe bis etwa auf Höhe der Hinterzweienstrasse. Sie dauern voraussichtlich bis Frühling 2020.

Zugänge gewährleistet
Weil die Platzverhältnisse in diesem Abschnitt aufgrund der näher zur Fahrbahn gelegenen Platanenallee beschränkter sind, kann der Verkehr während der Bauzeit nur über die östliche Fahrspur geleitet werden. Das bedingt auch die Anpassung der Parkplatzmarkierungen während der Dauer der Bauarbeiten parallel zur Fahrbahn. Weil die Anzahl der Abstellplätze dadurch reduziert wird, sind sie für Kurzeitparkierende frei zu halten. Damit sollen die Parkplätze in erster Linie für Kundschaft von Verkaufsgeschäften und Gewerbebetrieben zur Verfügung stehen. Für einen möglichst reibungslosen Verkehrsfluss in Abstimmung auf die Bauarbeiten sorgen Verkehrswachen und in der arbeitsfreien Zeit eine Lichtsignalanlage. Auch in dieser Etappe bleibt der Zugang zu den anstossenden Liegenschaften, Läden, Gewerbebetrieben und Restaurants gewährleistet.

Herausfordernde Wintermonate
Grosse Herausforderungen werden winterliche Temperaturen mit sich bringen. Die provisorisch einzurichtenden Wasserleitungen müssen zusätzlich gegen Kälte und ein mögliches Gefrieren geschützt werden. Zudem ist nicht ausgeschlossen, dass Bauarbeiten in längeren Kälteperioden unterbrochen werden müssen – u. a. weil für Schweissarbeiten eine Mindesttemperatur von +5°C erforderlich ist. Damit auch in der dunklen Jahreszeit genügend Licht vorhanden ist, wird eine temporäre Beleuchtung eingerichtet. Die bestehenden Beleuchtungskandelaber werden in der Zwischenzeit aufgefrischt, mit LED-Leuchtmitteln ausgerüstet und wieder installiert.

Dank an Betroffene
Joachim Hausammann, Vorsteher Departement Tiefbau und Werke, dankt den Betroffenen im Namen aller Beteiligter weiterhin für ihre Geduld und die bisher gute Zusammenarbeit. «Es ist nicht selbstverständlich, wie verständnisvoll und konstruktiv die Gewerbetreibenden sowie Anwohnerinnen und Anwohner mit den Beeinträchtigungen umgehen.» Die Verantwortlichen würden deshalb auch künftig auf den direkten Austausch setzen und die Anrainerinnen und Anrainer frühzeitig informieren. Die Bauarbeiten an der Hauptstrasse dauern noch bis Juni 2021.

Die wichtigsten Informationen finden Sie auf der Webseite der Gemeinde. Fragen und Anregungen nehmen wir jederzeit gerne entgegen:
hauptstrasse@muttenz.bl.ch
www.muttenz.ch/hauptstrasse

Gemeinde Muttenz
Departement Tiefbau und Werke

 


Sanierung Hauptstrasse
 

Datum der Neuigkeit 16. Sept. 2019