http://www.muttenz.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=609856&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=
06.03.2021 15:47:32


Wildes Baselbiet Naturporträt Rebberg-Zinggibrunn

Muttenz gewinnt und zieht in die Ausstellung des Museum.bl ein

Unter dem Thema «Wildes Baselbiet, Tieren und Pflanzen auf der Spur», präsentiert das Museum.BL eine Dauerausstellung mit Naturportraits. Bis 2018 wurden 21 Naturportraits von Baselbieter Gemeinden realisiert. Weitere werden folgen, mit dem Ziel, dass alle 86 Gemeinden ihre Naturschätze präsentieren können. Die Reihenfolge wird durch ein «Gemeinde-Wettrennen» bestimmt, an dem sich die Bevölkerung beteiligen kann, 2018 gehörte Muttenz zu den Gewinnergemeinden.

Naturporträt Muttenz
Käfer leuchten, Biber fällen Bäume und blaue Enziane blühen – im Kanton Basel-Landschaft gibt es viel zu entdecken. Ob am Stadtrand von Basel oder in einem abgelegenen Tal des Tafeljuras, in jeder der 86 Gemeinden des Kantons gibt es besondere Naturschätze, die auf ihre Entdeckung warten. Auch die Gemeinde Muttenz ist mit dem  Projekt "Rebberg-Zinggibrunn" vertreten.
Ob Turmfalke, Zaunammer, Gartenrotschwanz oder Weinberg-Tulpe – der Muttenzer Rebberg ist ein Paradies für viele seltene Tiere und Pflanzen. Das Mosaik aus Lebensräumen wird nun sogar noch vielfältiger. Neue Mosaiksteine kommen hinzu und damit auch neue Arten.

Der Rebbau hat in Muttenz Tradition. Der sonnige Hang am Wartenberg ist ein einzigartiges Mosaik aus verschiedenen Lebensräumen. Zwischen den Reben sorgen Streuobstwiesen, Kleingärten und Hecken für Vielfalt mit seltenen Arten. Mit dem «Aufwertungsprojekt Rebberg – Zinggibrunn» des Naturschutzvereins Muttenz wird dieses wertvolle Mosaik erhalten und sogar vergrössert. In mehreren Etappen über fünf Jahre wird der Rebberg noch attraktiver gestaltet. Ob Trockenmauern, Steinhaufen, Holzstapel oder Magerstandorte, ob Nisthilfen, Wildsträucher und Krautsäume – jeder Mosaikstein trägt zur Vielfalt bei. Das Projekt ist bereits ein voller Erfolg. Zaunammer und Gartenrotschwanz brüten regelmässig. Der sehr seltene Wiedehopf hat sich bereits umgesehen, hat allerdings noch keine Partnerin gefunden. Vielleicht brütet der Vogel mit dem unverwechselbaren Kopfschmuck bald auch in Muttenz – das erste Mal seit Jahrzehnten.

Zum Video-Portrait der Gemeinde Muttenz: Naturporträt Muttenz
Weitere Informationen zum Projekt Rebberg-Zinggibrunn:
www.naturschutzvereinmuttenz.ch/foerderprojekt-rebberg-zinggibrunn/

Museum BL, Zeughausplatz 28, Liestal
– das Museum für Kinder und Familien, für Seniorinnen und Senioren, für Kindergärten und Schulen – wo Neugier kein Alter kennt! Im Zentrum stehen das Entdecken, Erleben, Betrachten und Nachvollziehen: einen Seidenfaden einfädeln, Feuer bohren, einem Vortrag lauschen oder eine Führung durch eine der Ausstellungen besuchen – bei allen Angeboten steht das Erlebnis im Vordergrund.

Allgemeine Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag            10.00 - 17.00 Uhr
Montag  geschlossen
Der Museumsshop und das Café sind während den Museumsöffnungszeiten frei zugänglich.

An Weihnachten vom 24. bis und mit 26. Dez. 2018 und am Silvester geschlossen.

Eintrittspreise
Erwachsene                                             CHF 8.-
Jugendliche (13 - 19 J.),  Studierende /
in Ausbildung (20- 29 J.), AHV-Bezüger CHF 6.-
Kinder (bis 12 J.) und IV Bezüger               gratis

Besonderes
Freier Eintritt an jedem Sonntag im Monat

 

 


Weinberg-Tulpen
Weinberg-Tulpen, Foto Martin Erdmann

Datum der Neuigkeit 21. Nov. 2018
  zur Übersicht