Willkommen auf der Website der Gemeinde Muttenz



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Aktuelles

  • Druck Version

Die Gemeinde informiert

Fälligkeit der Steuern - Hallenbad Öffnungszeiten Herbstferien - Jungbürgerfeier - Aktion Kompost- und Erdenverkauf - Sonderabfall-Sammlung - Badewasser aus Pools entsorgen - Jugendwoche.ch - Gleisunterhaltsarbeiten der SBB - Velodiebstahl Präventionsaktion

Aus der Verwaltung

- Fälligkeit der Steuern

- Hallenbad Öffnungszeiten während den Herbstferien 2018

- Jungbürgerfeier 19. Oktober 2018

- Arbeitstag im Bauernhausmuseum Samstag, 13. Oktober 2018

- Jagddaten von Oktober bis Dezember 2018

- Aktion Kompost- und Erdenverkauf Herbst 2018

- Sonderabfall-Sammlung 22. September 2018

- Badewasser aus privaten Pools umweltgerecht entsorgen

- Jugendwoche.ch - Herbstferienangebot für Jugendliche

- Gleisunterhaltsarbeiten der SBB in Muttenz

- Velodiebstahl - Polizei lanciert Präventionsaktion

 

Aus der Verwaltung

Fälligkeit Staatssteuer 30. September und Gemeindesteuern 31. Oktober

Bestimmt werden Sie auch in diesem Monat wiederum Einzahlungen vornehmen. Bitte denken Sie dabei daran, auch die Steuern für das Jahr 2018 einzuzahlen. Die Staatssteuern sind jeweils am 30. September fällig, die Gemeindesteuern sind es am 31. Oktober. Es werden keine Verzugszinsen erhoben, wenn Sie die Vorausrechnung fristgerecht bezahlen. Allen Steuerpflichtigen, die Ihre Zahlungen bereits geleistet haben, danken wir bestens.

 

Hallenbad Öffnungszeiten während den Herbstferien 2018

Denjenigen, die nicht in die Ferien fahren, bietet der Besuch im Muttenzer Hallenbad eine willkommene, gesunde und günstige Abwechslung.

Der Eintritt kostet für Kinder ab 6 bis 15 Jahren drei Franken, Erwachsene bezahlen acht Franken. Für Jugendliche, Studenten und Personen im AHV-Alter gibt es mit dem entsprechenden Ausweis einen vergünstigten Tarif.

Samstag/Sonntag 30. Sept../1. Okt 8.00 - 18.00 Uhr

Montag 2. Okt geschlossen

Dienstag 3. Okt 7.00 - 21.30 Uhr

Mittwoch 4. Okt 10.00 - 21.30 Uhr

Donnerstag 5. Okt 7.00 - 21.30 Uhr

Freitag* 6. Okt 10.00 - 21.30 Uhr

Samstag/Sonntag 7./8. Okt 8.00 - 18.00 Uhr

Montag 9. Okt geschlossen

Dienstag 10. Okt 7.00 - 21.30 Uhr

Mittwoch 11. Okt 10.00 - 21.30 Uhr

Donnerstag 12. Okt 7.00 - 21.30 Uhr

Freitag* 13. Okt 10.00 - 21.30 Uhr

Samstag/Sonntag 14./ 15. Okt 8.00 - 18.00 Uhr

Montag 16. Okt geschlossen

*In den Schulferien findet am Freitag kein Seniorenschwimmen statt.

Ab Dienstag 17. Oktober übliche Öffnungszeiten.

 

Jungbürgerfeier am Freitag 19. Oktober 2018

Anfangs September werden die Jungbürger und Jungbürgerinnen von Birsfelden und Muttenz mit Jahrgang 2000 die briefliche Einladung zur diesjährigen Jungbürgerfeier erhalten. Die Feier zur Volljährigkeit wird am 19. Oktober 2018 stattfinden. Es gibt gegen 13 Uhr eine Carfahrt nach Bern und eine persönliche Führung durchs Bundeshaus mit Nationalrätin Maya Graf unter dem Patronat von Franziska Stadelmann, Gemeinderätin Muttenz und Regula Meschberger, Gemeinderätin Birsfelden. Bei einem Wettbewerb gibt es auch ein iPad Air2 zu gewinnen und für das leibliche Wohl wird abends mit einem feinen Nachtessen gesorgt. Der Anmeldetalon liegt der persönlichen Einladung bei. Eine Teilnahmebestätigung für die Schule oder das Lehrgeschäft wird im Bus an alle Teilnehmenden ausgehändigt.

 

Arbeitstag im Bauernhausmuseum, Oberdorf 4 am Samstag, 13. Oktober vom 14 bis 17 Uhr

Alle Jahre wieder findet am letzten Samstag der Herbstferien, diesmal am 13. Oktober, der jährliche Arbeitstag der Arbeitsgruppe Museen Muttenz (AGM) statt. Auch in diesem Jahr werden wir in traditioneller Handarbeit Kabis hobeln und mit Salz und Gewürzen zu späterem „Suurchrutt“ einlegen. Gleichzeitig werden weisse Rüben geschält und mit Hilfe eines speziellen Rübenschneiders zu langen Schnüren geschnitten. Diese werden dann ebenfalls in einer „Stande“ (Steinguttopf) eingesalzen und zusammen mit der Sauerkraut-Stande in den kühlen Bauernhauskeller gestellt. Gerne erklären wir Ihnen, die wichtigen Punkte beim Einmachen von Kraut und Rüben und wer will, kann sogar selber eine Portion für den Eigenversuch einlegen - es braucht dafür nämlich keinen kalten Keller. Hierfür wäre ein Einmachglas von max. einem halben Liter Inhalt mitzubringen. Wichtig ist, das Glas darf keinen Schraubverschluss haben, dieser würde dem Druck beim Gärungsprozess nicht standhalten.

Ein grosses Glas mit Schraubverschluss braucht es hingegen für den Selbstversuch beim „Anke mache“. Dieses Jahr wird unser Schwerpunkt beim Herstellen von „Anke“ (Butter) liegen. Wer am folgenden „Sunntigzmorge“ gerne seinen selber hergestellten „Anke“ auf das Frühstücksbrot streichen möchte, bringt einfach 2-3 dl Vollrahm und eben ein etwas grösseres Glas mit Schraubverschluss mit. Weiter braucht es nur noch etwas Ausdauer.

Ebenfalls wie schon seit Jahren wird uns Willi Balmer von Hand wunderbar süssen Most pressen. Üblicherweise bringen unsere AGM-Mitglieder, Helfer und Gönner ja die reifen Früchte aus den eigenen Reben und Obstgärten mit. Aber diesmal wird es leider keinen einheimischen Traubensaft zum Probieren geben, da die Trauben in den Muttenzer Rebbergen bereits Mitte September abgelesen waren. Wir hoffen, dass es dafür noch ein paar Äpfel geben wird, die vermostet werden können. Falls nicht, kommen Sie einfach im Oktober 2019 wieder vorbei, dann wird wieder gemostet.

Also Treffpunkt am Samstag, 13. Oktober ab 14 Uhr im Oberdorf 4. Die AGM freut sich auf zahlreiche und interessierte Gäste.

 

Jagddaten von Oktober bis Dezember 2018

Als Information „Jäger im Muttenzer Wald“ an alle Waldgänger meldet uns die Jagdgesellschaft Muttenz folgende Jagdtermine

Gesellschaftsjagden:

Donnerstag, 8. November 2018

Donnerstag, 15. November 2018

Pächterjagden:

Samstag, 27. Oktober 2018

Samstag, 1. Dezember 2018

Samstag, 8. Dezember 2018

Samstag, 15. Dezember 2018

Die Gesellschaftsjagd im Gebiet Rütihard/Fröscheck findet je nach Witterung am 8. oder am 15. November statt. Der eigentliche Termin wird erst kurz zuvor bekannt gegeben.

Die Jäger und Jägerinnen erfüllen einen wichtigen Auftrag bei der Regulierung des Wildbestandes und dienen damit der Natur. Diese Jagddaten werden ebenfalls auf der Gemeindewebseite www.muttenz.ch unter der Rubrik Aktuell/Anlass erfasst und erscheinen jeweils zu gegebener Zeit prominent auf der Startseite unter Termine!

 

Aktion Kompost- und Erdenverkauf Herbst 2018

Gesundheit für Ihren Garten - Kraft für neues Leben

Der heisse und trockene Sommer hat die Rasenflächen stark strapaziert und die Gartenböden ausgelaugt. Bereiten Sie Ihren Garten jetzt auf den Winter vor. Geben Sie dem Boden organisches Material und Nährstoffe zurück für ein kräftiges und gesundes Wachstum Ihrer Pflanzen und Sträucher im nächsten Frühjahr.

Wir liefern Kompost und Erdmischungen auf Kompostbasis im praktischen 1 m³ Big-bag franko Garten. Bitte beachten Sie, dass das Gartenareal nicht weiter als 5 Meter von einer Strasse entfernt sein darf, die mit dem Lastwagen befahrbar ist. Wir liefern Ihnen 1 m³ Gartenkompost zum Aktionspreis von Fr. 120.00 inkl. Transport und MWST.

Weiter haben wir auch Substrate wie Rasenerde, Blumen- und Pflanzerde, sowie Holzschnitzel und Rindenmulch zum Abdecken in unserem Sortiment. Für Preisauskünfte und Mengenrabatte rufen Sie uns einfach an unter 061 976 99 62.

Bestellen Sie jetzt und profitieren Sie von den Aktionspreisen in den Monaten Oktober und November 2018. Bestellformular hier.

 

Sonderabfall-Sammlung

Am Samstag, 22. September 2018, von 9.00 bis 14.00 Uhr, findet vor dem Gemeindehaus eine Sonderabfall-Sammlung statt.

Erneut haben Sie die Gelegenheit, Putzschränke, Hausapotheken, Keller, Garagen und Abstellräume zu entrümpeln. Folgende Sonderabfälle aus privaten Haushalten werden am Samstag, den 22. September 2018, von 9.00 bis 14.00 Uhr, vor dem Gemeindehaus gratis entgegengenommen:

Angenommen werden

- Farben und Lacke

- Klebstoffe und Harze

- Reinigungsmittelreste

- Lösungsmittel

- Emulsionen

- Fotochemikalien

- Säuren und Laugen

- Medikamente

- Pflanzenschutzmittel, Herbizide

- Holzschutzmittel

- Schädlingsbekämpfungsmittel

- Quecksilber aus Thermometern

- Chemikalien

- unbekannte Rückstände

- Spraydosen

Bitte bringen Sie die aufgeführten Stoffe unvermischt in gut verschlossenen und beschrifteten Gebinden zur Annahmestelle.

Nicht entgegengenommen werden:

- Munition und Sprengstoffe

- radioaktive Abfälle

- Kehricht

- Altmetall

- Tierkadaver

- Batterien und Leuchtstoffröhren (Bitte über die Verkaufsstellen entsorgen!)

- Motoren- und Speiseöl (Können bei der Altölsammelstelle beim Werkhof entsorgt werden!)

- leere Gebinde

Anlässlich dieser Sammelaktion stehen Ihnen auch Fachleute zur Verfügung, die Sie kompetent über den Umgang mit und die Vermeidung von Problemabfällen beraten. Weitere Auskünfte über Sonderabfälle erteilt Ihnen die Abteilung Umwelt, Tel. 061 466 62 76/77.

 

Badewasser aus privaten Pools umweltgerecht entsorgen

Gegen Ende des Sommers und mit dem Wetterwechsel werden viele Pools wieder abgebaut und das Badewasser muss entsorgt werden. Um Umweltschäden zu vermeiden, müssen einige Regeln beachtet werden. Im Idealfall lässt man das Badewasser vor der Entsorgung und nach der letzten Behandlung mit Chemikalien rund zwei Wochen im Pool stehen. Die eingesetzten Produkte verlieren nach und nach ihre Wirkung und werden unschädlicher für die Umwelt.

Um eine gute Wasserqualität zu gewährleisten muss Poolwasser chemisch behandelt werden. Chlorpräparate und Produkte gegen Algenwachstum sorgen für einen ungetrübten Badespass. Diese Substanzen sind für Gewässerlebewesen giftig und führen bereits in sehr tiefen Konzentrationen zu Umweltschäden. Insbesondere bei kleinen Abwasserreinigungsanlagen (ARA) können diese Substanzen aufgrund der Hemmung der biologischen Aktivität auch die Reinigungsleistung der ARA reduzieren.

Im Idealfall lässt man das Badewasser vor der Entsorgung und nach der letzten Behandlung mit Chemikalien rund zwei Wochen im Pool stehen. So verlieren die Chemikalien langsam an Wirksamkeit und werden unschädlicher. Poolwasser mit einer Restkonzentration an chemischen Produkten muss langsam in die Schmutzwasserkanalisation gepumpt und auf eine ARA abgeleitet werden. Dabei muss berücksichtigt werden, dass nicht jeder Schacht in eine Schmutzwasserkanalisation führt. Sogenannte Sauberwasserschächte führen direkt in den nächsten Bach und dürfen nicht für die Entsorgung von Poolwasser genutzt werden. Die Entleerung des Pools darf nur bei trockenem Wetter erfolgen, so dass es nicht zu einer hydraulischen Überlastung der Kanalisationsleitung kommen kann.

Wenn kein Anschluss an die Schmutzwasserkanalisation zur Verfügung steht, kann das Poolwasser zwei Wochen nach der letzten Behandlung im Garten versickert werden. Wichtig dabei ist, dass der Poolinhalt an einer geeigneten Stelle langsam und breitflächig über die bewachsene Humusschicht versickert wird. Es darf kein Wasser auf das Nachbargrundstück fliessen.

Sofern das Poolwasser nicht mit Chemikalien behandelt worden ist, kann das Wasser am Ende der Badesaison bedenkenlos zur Bewässerung des Gartens genutzt werden.

Für Rückfragen:

Dominic Utinger, Amt für Umweltschutz und Energie

 

Jugendwoche.ch – Herbstferienangebot für Jugendliche

Gerne machen wir auf das Angebot der Interkantonalen Jugendwoche (ehemals Mädchen- und Bubenwoche) aufmerksam. Während einer Woche können Jungs und Mädchen ab 12 Jahren (6. Klasse) aus je über 40 Workshops ihr eigenes Wochenprogramm zusammenstellen. Insgesamt stehen 850 Workshopplätze zur Verfügung. Das Kursangebot reicht von Selbstverteidigung, 3D-Drucker, Mountainboarding über Fotografie bis hin zu Reiten. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer profitieren von einer kostenlosen Verpflegung, einem Mädchen- respektive Jungstreff und einem freiwilligen Abendprogramm. Gemeinsam wird die Woche mit einer Abschlussparty im Jugendaus Reinach abgerundet, zu der alle Interessierten eingeladen sind.

Die Jugendwoche findet vom 9. bis 12. Oktober statt und eine Anmeldung ist seit dem 1. September online möglich. Alle Infos finden Sie unter: www.jugenwoche.ch

Die Gemeinde Muttenz unterstützt dieses Projekt.

 

Gleisunterhaltsarbeiten der SBB

Wie die SBB mitteilt, müssen in der Zeit vom 30.09.2018 bis 05.10.2018 von 21.30 bis 5.30 Uhr Gleisunterhaltsarbeiten in Muttenz durchgeführt werden.

Um den Zugverkehr am Tag aufrecht zu erhalten und die Sicherheit unserer Mitarbeitenden gewährleisten zu können, ist die SBB gezwungen, einige der Arbeiten im Gleisbereich in der Nacht bei gesperrtem Gleis und ausgeschalteter Fahrleitung zu realisieren. Es werden in der Nacht nur Arbeiten ausgeführt, die die SBB am Tag nicht realisieren können, weil sie zu nahe an den fahrenden Zügen oder der Fahrleitung sind.

Die SBB sind sich bewusst, dass Bauprojekte leider oft mit Unannehmlichkeiten für die Anwohnerinnen und Anwohner der Baustelle verbunden sind und bemühen sich, den Lärm und die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten und bittet um Verständnis.

Kontakt:

SBB AG, Instandhaltung Mitte, Olten

kundendialog@sbb.ch

www.sbb.ch/unterhalt

 

Velodiebstahl – Polizei lanciert Präventionsaktion

Die Polizei Basellandschaft informiert, dass die Zahl der Velodiebstähle im Kanton Basel-Landschaft hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Diesem Trend möchte sie entgegenwirken und startete deshalb die Präventionsaktion „Velodiebstahl“.

In den nächsten Wochen werden Mitarbeitende der Polizei Basel-Landschaft an ausgewählten Standorten in der ganzen Region präsent sein und mit einer „Flyeraktion“ auf die Problematik der Velodiebstähle aufmerksam machen. Mit diversen Verhaltensempfehlungen soll die Bevölkerung bezüglich dieser Thematik sensibilisiert werden. Die Polizei Basel-Landschaft rät dabei zur Beachtung folgender Tipps:

  • Das Velo wenn immer möglich in einem abschliessbaren oder überwachten Raum einstellen (Keller, Garage, Abstellraum, Velostation etc.).
  • Mögliche Sicherheitsvorrichtungen konsequent einsetzen. Schliessen Sie Ihr Velo immer mit einer massiven Kette oder Bügelschloss ab.
  • Und nicht nur abschliessen, sondern anschliessen an einen fest verankerten Gegenstand an – auch in Veloabstellräumen, Tiefgaragen und Kellerabteilen.
  • Notieren Sie sich beim Kauf die Marke, den Typ und die individuelle Rahmennummer Ihres Velos.
  • Eine weitere Möglichkeit ist das GPS-Ortungssystem welches bei der Suche nach einem gestohlenen Velo helfen kann. GPS-Tracker sind als Einzelgerät oder als Einbaugerät für Velos verfügbar. Mit einem GPS-Tracker am Fahrrad kann die augenblickliche Position festgestellt werden und somit bei einem Diebstahl auch der Polizei gemeldet werden.

Grundsätzlich wird die Bevölkerung gebeten, ihre Umgebung im Auge zu behalten und verdächtige Feststellungen umgehend via Notruf 112 zu melden.

Beratungsstelle für Prävention

Die Polizei Basel-Landschaft führt eine Beratungsstelle für Kriminalprävention. Neben allgemeinen Sicherheitsfragen können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger produkteneutral und kostenlos über Einbruchschutz informieren und beraten lassen. Sie erreichen die Präventionsstelle unter der Telefonnummer 061 553 30 66 oder via E-Mail: pol.praevention@bl.ch

 

 


abgeschlossene Velos
 

Datum der Neuigkeit 17. Sept. 2018