http://www.muttenz.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/archiv/welcome.php?action=showinfo&info_id=328673&ls=140&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=
26.09.2020 20:33:06


Hochwasser Muttenz vom 25. Juni 2016 Info 2

Aus dem Gemeindeführungsstab

Die intensiven Regenfälle führten am Samstagnachmittag im gesamten Gemeindegebiet zu Überschwemmungen. Erneut wurden das Oberdorf, das Dorfzentrum und Liegenschaften entlang der Hauptstrasse stark betroffen.
Die Stützpunkt-Feuerwehr, die Zivilschutzkompanie und die Gemeindepolizei sowie der Gemeindeführungsstab haben mit Unterstützung des kantonalen Schadenplatzkommandos sowie den zugezogenen Feuerwehren von Reinach und Laufen und dem Zivilschutz Leimental der betroffenen Bevölkerung Hilfe geleistet. Wie beim ersten Hochwasser vom 14. Mai 2016 waren der Gemeindepräsident, die zuständigen Gemeinderatsmitglieder sowie Mitarbeiter der Abteilung Betriebe und der Verwaltung im Einsatz.

Die Qualität des Trinkwassers in der gesamten Gemeinde war während und nach dem Ereignis jederzeit einwandfrei.

Im Schadengebiet wurde direkt über die Möglichkeiten zur Entsorgung von zerstörten Gegenständen informiert. Die aufgestellten Container konnten am Montag dem Container-Lieferanten zurückgegeben werden.

Im betroffenen Gebiet war teilweise kein TV, Festnetztelefon und Internet verfügbar. Das kommunale Kabelnetz (Multimedianetz Muttenz) funktionierte seit Sonntagnachmittag wieder.

Die Swisscom arbeitet intensiv an der Behebung der Störung. In dringenden Fällen wurden den Kunden individuelle Alternativlösungen zur Verfügung gestellt. Gemäss Auskunft der Swisscom zum Redaktionsschluss werden die Arbeiten am Dienstagabend, 28. Juni 2016 abgeschlossen sein.

Meldungen

Einsatzende von Zivilschutz und Gemeindeführungsstab
Die Aufräumarbeiten an den Hauptschadenplätzen konnten am Montag, 27. Juni 2016 abgeschlossen werden. Die Zivilschutzkompanie und der Gemeindeführungsstab beendeten auf diesen Zeitpunkt ihren Einsatz.

Gemeindeführungsstab
Muttenz, 27. Juni 2016, 18.00 Uhr

Dank des Gemeinderates

Wie die kantonalen Fachstellen und Einsatzdienste wurden auch die kommunalen Gremien und der Gemeinderat vom erneuten Starkregen überrascht. Auch viele Hauseigentümer waren unvorbereitet und haben nicht damit gerechnet, dass der Dorfbach nach nur sechs Wochen ein zweites Mal das Dorf überschwemmt. Wir bedauern, dass dieses Ereignis bei den betroffenen Bewohnerinnen und Bewohnern wiederum zu grossen Umtrieben und Aufwendungen geführt habt.

Der Gemeinderat dankt allen Einsatzkräften um den Gemeindeführungsstab und das kantonale Schadenplatzkommando herzlich für ihren grossartigen Einsatz im Dienste der betroffenen Bevölkerung. Der Dank geht insbesondere an die Stützpunkt-Feuerwehr, die Zivilschutzkompanie, die Gemeindepolizei sowie die zugezogenen Feuerwehren von Reinach und Laufen sowie den Zivilschutz Leimental. Aber auch die vorbildliche Nachbarschaftshilfe und gegenseitige Unterstützung weiterer Beteiligter gilt es an dieser Stelle hervorzuheben.

Der Gemeinderat wird das Thema Hochwasserschutz, neben den bereits nach den Überschwemmungen vom 14. Mai 2016 getroffenen und umgesetzten Massnahmen, in den kommenden Tagen weiter intensivieren. Dafür wird insbesondere auch der Kontakt zum für Hochwasserschutz verantwortlichen Kanton Basel-Landschaft aufgenommen.

Der Gemeinderat

Datum der Neuigkeit 28. Juni 2016
  zur Übersicht