Willkommen auf der Website der Gemeinde Muttenz



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Aktuelles

  • Druck Version

Die Gemeinde informiert

Beiträge für Tageszentrum der Stiftung Hofmatt Münchenstein - "Eierleset" - Alkohol und Fasnacht

Aus dem Gemeinderat
  • Beiträge für Muttenzer Einwohnerinnen und Einwohner im Tageszentrum der Stiftung Hofmatt Münchenstein
  • „Eierleset“ – Durchführung vom 3. April 2016

Aus der Verwaltung
  • Alkohol und Fasnacht
 
Aus dem Gemeinderat


Beiträge für Muttenzer Einwohnerinnen und Einwohner im Tageszentrum der Stiftung Hofmatt Münchenstein
Nach der Schliessung des Tageszentrums der Spitex Birsfelden hat der Gemeinderat entschieden, dass sich die Gemeinde Muttenz ab dem 1. Januar 2016 mit einem Beitrag von 30 Franken pro Tag an den Kosten für den Besuch des Tageszentrums der Stiftung Hofmatt in Münchenstein beteiligt. Den Muttenzer Einwohnerinnen und Einwohnern soll weiterhin diese Möglichkeit der Entlastung geboten werden. Der Besuch der Tageszentren richtet sich an betagte Personen, er entlastet pflegende Angehörige und bietet Alleinstehenden die Möglichkeit zu sozialen Kontakten, abwechslungsreicher Beschäftigung und gemeinsamem Essen.
Beteiligt sich die Krankenkasse an den Kosten für das Tageszentrum Münchenstein, können die Besucher des Tageszentrums eine Kopie der Rechnung der Gemeinde einreichen. Bei der erstmaligen Einreichung muss eine Kopie der Anmeldung beigelegt sowie eine Bankverbindung angegeben werden. Für weitere Fragen wenden Sie sich an die Sozialen Dienste, Hauptstrasse 2, 4132 Muttenz, Tel. 061 466 62 80.

„Eierleset“ - Durchführung vom 3. April 2016
Das "Eierleset" ist ein alter traditioneller Brauch, der 1878 erstmals erwähnt wurde und immer am "Weissen Sonntag", also eine Woche nach Ostern, stattfindet. Es ist dem Turnverein Muttenz zu verdanken, dass dieser sportliche Grossanlass mit jährlich hohem Publikumsaufkommen im Oberdorf stattfindet. Der Abschluss wird mit einem gemeinsamen und kostenlosen Eierschmaus gefeiert. Der offizielle Anlass beginnt am Sonntag, 3. April um 14.00 Uhr und dauert bis 17.00 Uhr. Fünf Tage vor dem Anlass werden vom Turnverein Muttenz Eier und/oder Geld in Privathaushalten und Gewerbebetrieben gesammelt, was vom Gemeinderat bewilligt wurde. Die Sammelzeit ist auf ca. 18.00 - 21.00 Uhr festgelegt worden und dauert vom Dienstag nach Ostern bis Freitagabend vor dem Anlass. Ebenso bewilligt wurde das Betreiben einer Lautsprecheranlage für Durchsagen während dem „Eierleset“ von 13.00 bis 17.00 Uhr und für die gleiche Zeitspanne das Gelegenheitswirtschaftsgesuch.

Muttenz, 1. Februar 2016
DER GEMEINDERAT
(Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Gemeindeverwalter Aldo Grünblatt Tel. 061 466 62 01)

Aus der Verwaltung


Alkohol und Fasnacht
STOP! Wer Alkohol konsumiert oder unter Drogen steht und trotzdem ein Fahrzeug lenkt, muss mit harten Strafen rechnen.
„Es geht nicht darum, Ihnen den Spass zu verderben, sondern darum, schwere Verkehrsunfälle zu verhindern! Statistiken belegen, dass die Zahl der Unfallopfer bei den alkoholisierten oder unter Drogeneinfluss stehenden Fahrzeugführern leider nahezu doppelt so hoch ist wie bei nüchternen Autofahrern. Wer feiert, sollte sich deshalb vorher seiner Verantwortung bewusst sein und für eine sichere Heimfahrt sorgen.“, so die Gemeindepolizei Muttenz.
Damit es für Sie nach der wilden Fasnachtszeit kein böses Erwachen gibt, raten wir Ihnen:
  • Geniessen Sie diese Fasnacht 2016 und feiern Sie nach Lust und Laune – aber ohne Alkohol und Drogen am Steuer.
  • Greifen Sie nach Alkoholgenuss auf öffentliche Verkehrsmittel und Taxis zurück.
  • Steigen Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit nie in ein Fahrzeug ein, wenn Sie das Gefühl haben, dass der Fahrer oder die Fahrerin unter Alkohol- oder Drogeneinfluss steht.
  • Unterschätzen Sie auch am Tag danach nicht den Restalkohol, der sich noch im Blut befindet. Der Körper baut durchschnittlich etwa 0,1 Promille in der Stunde ab. Reichlich Alkoholgenuss am Vortag kann deshalb zur Folgen haben, dass Sie auch am nächsten Morgen noch nicht fahrtauglich sind.

Ihre Gemeindepolizei Muttenz
Alkohol und Fasnacht
 

Datum der Neuigkeit 1. Feb. 2016