Willkommen auf der Website der Gemeinde Muttenz



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Aktuelles

  • Druck Version

Die Gemeinde informiert

Hochwasser - Erwahrung der Wahl ins Gemeindepräsidium - Bring- und Holtag mit Pflanzenbörse und Velosammlung - Lärmverursachende Gartenarbeiten - Bienenschwärme - Mittagstische in Muttenz für Kinder der Primarstufe - Verkauf Ferienpass - Sind ihre Reisedokumente noch gültig - Sommerferienkurse für Kinder im Hallenbad - Hallenbad-Sanierung im Sommer - Nähkurse vom 15. August 2016 bis 13. Januar 2017 - Neue Schulleitung an der Sekundarschule Muttenz

Aus der Gemeindekommission
  • Erwahrung der Wahl ins Gemeindepräsidium

Aus dem Gemeinderat
  • Hochwasser

Aus der Verwaltung
  • Bring- und Holtag mit Pflanzenbörse und Velosammlung - Samstag, 28. Mai 2016
  • Lärmverursachende Gartenarbeiten
  • Bienenschwärme
  • Mittagstische in Muttenz für Kinder der Primarstufe
  • Verkauf Ferienpass
  • Vorankündigung für Stuubede im Bauernhausmuseum
  • Vorankündigung Jungbürgerfeier
  • Sind ihre Reisedokumente noch gültig
  • Sommerferienkurse für Kinder im Hallenbad
  • Hallenbad-Sanierung im Sommer
  • Nähkurse vom 15. August 2016 bis 13. Januar 2017

Aus den Schulen
  • Neue Schulleitung an der Sekundarschule Muttenz
 
Aus der Gemeindekommission

Erwahrung der Wahl ins Gemeindepräsidium
Im Rahmen der periodischen Gesamterneuerungswahlen hatte der Gemeinderat die Wahl des Gemeindepräsidiums für die Amtsperiode vom 1. Juli 2016 bis 30. Juni 2020 auf den 5. Juni 2016 angesetzt. Die Frist für die Eingabe von Wahlvorschlägen ist am 18. April 2016 um 17 Uhr abgelaufen. Für die Wahl ins Gemeindepräsidium ist ein Wahlvorschlag eingegangen. Der Wahlvorschlag ist gültig, es handelt sich um Peter Vogt, CVP.
Da die Zahl der Vorgeschlagenen der Zahl der zu Wählenden entspricht, hat die Gemeindekommission Peter Vogt als in Stiller Wahl als Gemeindepräsident gewählt erklärt und die auf 5. Juni 2016 angesetzte Urnenwahl widerrufen.
 
Aus dem Gemeinderat

Hochwasser
Am Samstag, 14. Mai 2016, sorgte in der Zeit von 17 Uhr bis 20 Uhr ein heftiges Gewitter mit starken Regenfällen dafür, dass der Dorfbach über die Ufer trat und Strassen, Gebäude und Gärten überflutete.
Die Stützpunkt-Feuerwehr rückte nach einer ersten Meldung von 18.50 Uhr aus und die Zivilschutzkompanie, Gemeindepolizei sowie der Gemeindeführungsstab wurden um 20.28 Uhr aufgeboten. Auch die Energie-, Transport- und die Kommunikationsunternehmen wurden in die Bewältigung des Ereignisses einbezogen. In Anbetracht der Grösse des
Ereignisses wurde im Auftrag des kantonalen Krisenstabs die Gesamteinsatzleitung an das Schadenplatzkommando Baselland übergeben und in Muttenz vor dem Gemeindehaus die Infrastruktur für das Schadenplatzkommando zur Koordination der Ereignisdienste eingerichtet.
Auch zahlreiche Mitarbeitende der Verwaltung und der Abteilung Betriebe waren rasch vor Ort, leiteten erste Massnahmen ein und unterstützten die Einsatzkräfte. Schliesslich standen am Samstagabend mit Unterstützung von externen Einheiten rund 150 Männer und Frauen im Einsatz.
Die betroffene Bevölkerung im Gebiet Oberdorf, Dorfzentrum und Hauptstrasse und vereinzelt im weiteren Muttenzer Gemeindegebiet bewahrte Ruhe. Nach heutigem Wissensstand wurden keine Menschen oder Tiere verletzt. Die Qualität des Trinkwassers war immer in der gesamten Gemeinde einwandfrei. Im betroffenen Gebiet war bis zum Redaktionsschluss teilweise kein Festnetztelefon und Internet verfügbar, hingegen funktionierten das Mobiltelefonfunknetz zu jeder Zeit und das Multimedianetz (MMN) nach kurzem Unterbruch.
Nachdem das oberflächig verlaufende Bachwasser im Verlauf des Samstagabends zurückging, pumpten Feuerwehr und Zivilschutz die vollgelaufenen Keller und Tiefgaragen leer und erkundigten sich bei der betroffenen Bevölkerung bis spät in die Nacht direkt nach Schäden oder allfälligem Bedarf nach weiterer Hilfe.
Am Pfingstsonntag wurden die Muttenzer Zivilschutzleistenden unterstützt durch die Zivilschutzkompanie Argus aus den beiden Frenkentälern. Mit grossem Einsatz wurden in Zusammenarbeit mit der betroffenen Bevölkerung Garagen, Wohnungen und Keller geräumt und die vom Wasser beschädigten Möbel und andere Gegenstände in die bereitgestellten Mulden entsorgt. Dabei kam auch die Hilfe unter Nachbarn und Freunden zum Tragen.
Am Pfingstmontag Morgen sind erneut insgesamt 85 Dienstangehörige der Zivilschutzkompanie Muttenz eingerückt, um die Arbeit fortzuführen.
Der Gemeindepräsident, die involvierten Gemeinderatsmitglieder und der Gemeindeführungsstab verschafften sich mehrfach vor Ort einen Überblick über die Lage. Dabei durften sie von der betroffenen Bevölkerung viele positive Rückmeldungen bezüglich der rasch gebotenen Unterstützung entgegennehmen. Die Anerkennung, auch in Form von Kuchen für die Einsatzkräfte, freute die Verantwortlichen.
Der Gemeindeführungsstab informierte die Anwohnerinnen und Anwohner am Sonntagmorgen mit einem Info-Blatt und auf Plakaten über die aktuelle Lage, angebotene Hilfestellungen und über die Möglichkeit, dass auch über die Pfingsttage der Basellandschaftlichen Gebäudeversicherung der entstandene Schaden gemeldet werden kann. Weiterhin kann Unterstützungsbedarf über die Hauptnummer der Verwaltung, Tel. 061 466 62 62 gemeldet werden.
Der Gemeinderat bedauert und sieht das entstandene Unheil an Hab und Gut der betroffenen Bevölkerung. Er wird weiterhin rasch und unkompliziert seine ihm zur Verfügung stehenden Mittel und Möglichkeiten zur Bewältigung der Folgen dieses Hochwasser einsetzen.
Zusammen mit dem Gemeindeführungsstab danken wir allen am Einsatz beteiligten Frauen und Männern für deren Hilfe und Unterstützung.
Muttenz, 16. Mai 2016
Der Gemeinderat
 
Aus der Verwaltung

Bring- und Holtag mit Pflanzenbörse und Velosammlung - Samstag, 28. Mai 2016
Am Samstag, 28. Mai 2016, findet im Werkhof der Gemeinde Muttenz wieder der Bring- und Holtag statt. Wie immer können Sie nicht mehr benötigte, aber noch benutzbare Gegenstände vorbeibringen und im schon vorhandenen Angebot nach kleinen Schnäppchen suchen. Auch wenn Sie in diesem Jahr keine geeigneten Gegenstände zum Bringen haben, kommen Sie trotzdem vorbei und schauen Sie sich auf dem Areal um. Beim Durchstöbern der Marktstände finden Sie bestimmt etwas Passendes.
Um den Ablauf des Tages reibungslos zu gestalten, möchten wir Sie auf folgende Punkte hinweisen:
Der Bring- und Holtag findet statt am:
Samstag, den 28. Mai 2016
Ort: Werkhof an der Bizenenstrasse 29
Bringen: 8.30-11.30 Uhr
Holen: 9.00-12.00 Uhr
Angenommen werden Spielsachen, Sportartikel, Bücher, Kleinmöbel, Kleider, Werkzeuge, Haushalt- und Küchengeräte, Schallplatten, Bastelmaterial, Gartengeräte
Nicht angenommen werden Gegenstände, die kaum einen Abnehmer finden, wie: Möbel aus Spanplatten oder Möbel, die grösser als 1 Meter sind, Motorfahrzeuge und Teile davon, Elektronikgeräte (PC’s, Drucker, Stereoanlagen), Elektrogeräte (Mixer, Bügeleisen, Kaffeemaschinen usw.), Ski und Skischuhe, Kühlgeräte und Kochherde, übergrosse Gegenstände oder ganze Hausräumungen, jegliche Art von Abfällen
Bitte beachten Sie folgende Regeln:
  • Bringen, Holen und Tauschen ist gratis.
  • Nur saubere, gut erhaltene und funktionstüchtige Gegenstände werden angenommen.
  • Diese Aktion richtet sich ausschliesslich an Privatpersonen. Händler werden weggewiesen.
  • Die Gemeinde Muttenz übernimmt keinerlei Haftung, weder für angelieferte, noch für mitgenommene Gegenstände.
Der Bring- und Holtag ist eine Aktion zur Abfallvermeidung.
Weitere Auskünfte erteilt die Abteilung Umwelt unter der Telefonnummer 061 466 62 74/77.

Pflanzenbörse
Schon zum sechszehnten Mal ist am Bring- und Holtag der Verein Blumen + Garten Muttenz mit der Pflanzenbörse dabei. Nach dem Prinzip des Bring- und Holtages können Sie gesunde, überzählige oder zu gross gewordene Pflanzen wie Gemüse- und Blumen-Setzlinge, Kräuter, Zimmerpflanzen, Ableger von Beeren und Ziersträucher usw. vorbeibringen. Die Pflanzen sollten in Saatschalen, kleinen Töpfen oder Joghurtbechern eingetopft oder in Papier eingeschlagen sein. Gemüsesetzlinge sind unbedingt anzuschreiben (z.B. Kohlrabi früh). Sämtliche Pflanzen werden auf Marktständen ausgestellt und können von den Besuchern/innen der Pflanzenbörse gratis mitgenommen werden. Die Annahme und Ausstellung der Pflanzen findet auf dem Areal des Werkhofes statt.
Der Verein Blumen + Garten Muttenz verwöhnt Sie zudem am Bring- und Holtag mit Kaffee und Kuchen.

Velafrica sammelt ausgediente Velos
Velafrica sammelt am Bring- und Holtag ausgediente Velos, damit Menschen in Afrika mobiler werden. Wer ein Velo hat, kann deutlich mehr transportieren und wesentlich grössere Distanzen zurücklegen. Es werden alle Velos angenommen: Egal welche Marke, Typ, Grösse, ob fahrtüchtig oder nicht. Bringen Sie Ihre nicht mehr benötigten Velos und spenden Sie es Velafrica.
Velafrica sammelt seit 1993 ausgemusterte Velos und verschifft sie zu 13 Partnern in Gambia, Ghana, Tansania, Eritrea, Madagaskar, die Elfenbeinküste und Burkina Faso. Alleine 2015 gelangten 38 Container mit 17'445 aufbereiteten und fahrtüchtigen Schweizer Velos nach Afrika. Vor Ort verbessern die Velos den Zugang zu Bildung sowie medizinischen Einrichtungen und eröffnen wirtschaftliche Chancen. Die Drahtesel aus der Schweiz helfen den Menschen, der Armut zu entkommen. Die gemeinnützige Organisation fördert nebst der Mobilität auch den Aufbau von Werkstätten und bildet Mechanikerinnen und Mechaniker aus. Es entstehen Arbeitsplätze und Einkommensmöglichkeiten in der Velomontage, Reparatur und im Vertrieb. In der Schweiz arbeitet Velafrica mit sozialen Einrichtungen zusammen, die Erwerbslose und Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen beschäftigen. Die Frauen und Männer in den Recycling-Werkstätten setzen die Velos instand und bereiten sie für den Transport vor. So wird Integrationsarbeit mit Entwicklungszusammenarbeit verbunden (http://velafrica.ch/de/).

Lärmverursachende Gartenarbeiten
Der Sommer steht vor der Tür und somit auch die anstehenden Gartenarbeiten. Wir erinnern Sie gerne daran, dass gemäss dem aktuell noch gültigen Polizeireglement lärmverursachende Arbeiten in Haus, Hof und Garten (Rasenmähen, Motorsägen, Fräsen, Bohren, Schreddern, Häckseln usw.) von Montag bis Freitag zwischen 8.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 20.00 Uhr, am Samstag bis 18.00 Uhr erlaubt sind. Bitte halten Sie sich an diese Zeiten, nehmen Sie Rücksicht auf Ihre Nachbarn und geniessen Sie den Sommer.

Bienenschwärme
Damit auch in dieser Saison „schwärmende Bienen“ durch fachkundige Imker kostenlos eingefangen werden können sind wir auf Ihre Meldung an die zuständige Stelle angewiesen. Tragen Sie Sorge zu diesen wertvollen Tieren. Keinen Giftspray benutzen! Wir danken Ihnen.
Für Muttenz zuständiger Imker: Hansruedi Ueltschi, Tel. 061 462 07 87 / 079 299 58 21

Mittagstische in Muttenz für Kinder der Primarstufe
Am 8. Juni 2016 läuft die Anmeldefrist ab.

Im Mai werden in den Schulen jeweils die Broschüren und Anmeldeformulare „Mittagstisch in Muttenz“, ein Angebot für Kindergarten- und Primarschulkinder verteilt. Die Anmeldefrist für den Mittagstischbesuch ab dem kommenden ersten Semester des Schuljahres 2016/2017 ist am 8. Juni 2016.
Die Mittagstische stehen am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 12.00 bis 13.30 Uhr an den zwei folgenden Standorten Mittagstisch West, Feldrebenweg 14 (Evangelisch-reformiertes Kirchgemeindehaus) und Mittagstisch Ost, Schulstrasse 11 (Jugend- und Kultur-haus FABRIK) zur Verfügung. Broschüre, Anmeldeformular und Informationen entnehmen Sie Mittagstische in Muttenz (Broschüre)

Verkauf Ferienpass
Mit dem Basler Ferienpass können Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 16 Jahren aktive, spassige, spannende und preisgünstige Ferienspasszeit in und um Basel erleben.
Die Ferienpassunterlagen werden Anfang Juni in der Schule verteilt. Das Angebot ist ebenfalls im Internet unter www.basler-ferienpass.ch aufgeschaltet.
Los geht’s: Entweder per Post mit der Anmeldekarte aus dem Programmheft oder über Internet unter www.basler-ferienpass.ch aus dem reichhaltigen Sport- und Kreativangebot das gewünschte Angebot buchen und den Ferienpass sowie bei Bedarf zusätzlich den TNW-Einzahlungsschein zu CHF 8.- pro Woche für die Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel bei der Gemeinde ausstellen lassen.
Der von der Gemeinde Muttenz mitfinanzierte Basler Ferienpass ist ab 30. Mai 2016 am Schalter Information im Gemeindehaus, Kirchplatz 3 erhältlich zu CHF 35.- für Muttenzer Einwohner und für CHF 55.- für auswärtige „Ferienkinder“. Wichtig: Bitte ein aktuelles Foto für den Ausweis mitbringen.
Schalteröffnungszeiten Gemeinde Muttenz: Montag bis Freitag 9.00-11.00 Uhr, 14.00 - 16.00 Uhr, Mittwochnachmittag bis 18.30 Uhr.
Wir wünschen euch viel Spass und spannende, abwechslungsreiche Sommerferien.
Abteilung Bildung/Kultur/Freizeit

Vorankündigung für Stuubede im Bauernhausmuseum:
Sonntag, 3. Juli 2016, 11 – 17 Uhr; Stuubede im Bauernhausmuseum mit Ländlermusik, Alphornklängen, Jodlern und Trachtentanz

Vorankündigung Jungbürgerfeier
Die diesjährige Jungbürgerfeier der Einwohnergemeinde Muttenz findet am Freitag, 28. Oktober 2016 statt. Die Einladungen an die Jungbürgerinnen und Jungbürger werden Ende August verschickt.

Sind Ihre Reisedokumente noch gültig?
Bitte achten Sie rechtzeitig auf den Verfall Ihrer Reisedokumente. Für Verlustmeldungen und die Beschaffung von neuen Identitätskarten oder Pass stehen Ihnen die Informationen auf der Gemeindewebsite zur Verfügung: Identitätskarte eingeben.

Sommerferienschwimmkurse für Kinder im Hallenbad
Es ist wichtig, dass Kinder und Jugendliche schwimmen lernen. Deshalb unterstützt die Gemeinde die Sommerschwimmkurse der Schweizerischen Lebensrettungsgesellschaft SLRG seit einigen Jahren finanziell. Die Schwimmkurse stehen darum ausschliesslich den Muttenzer Kindern und Jugendlichen offen.

Hallenbad-Sanierung im Sommer
In den Schulsommerferien wird das Hallenbad jeweils für Unterhaltsarbeiten geschlossen. Dieses Jahr werden umfangreichere Sanierungsarbeiten vorgenommen. Deshalb bleibt das Hallenbad in der Zeit vom 16. Juli bis und mit 28. August 2016 geschlossen.

Nähkurse vom 15. August 2016 bis 13. Januar 2017
Sie haben Spass am Nähen oder wollen die Freude daran entwickeln? Die Gemeinde bietet Ihnen die Gelegenheit Grundkenntnisse im Nähen zu erwerben oder bestehende Kenntnisse zu erweitern.
Melden Sie sich frühzeitig an, denn die Kurse sind äusserst beliebt. Die Anmeldeformulare für die Nähkurse stehen Ihnen unter Nähkurse der Gemeinde Muttenz zum Download zur Verfügung. Informationen und Anmeldeformulare sind auch erhältlich bei Esther Beck 061 461 70 80, oder Gertrud Rüfenacht 061 461 64 97.

Nähkurse Kurstage und Kurszeiten
Dienstag und Mittwoch 8.15 bis 11.15 Uhr und 18.30 bis 21.30 Uhr, Donnerstag 8.15 bis 11.15 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Kurslokal: Kindergarten Kilchmatt, Kilchmattstrasse 63, Muttenz
Kurskosten: CHF 300.- + 10 Franken für Kursmaterial für Muttenzer Einwohner und Einwohnerinnen CHF 350.- + 10 Franken Kursmaterialkosten für Auswärtige
Anmeldung 15. Juni 2016
Hochwasser in Muttenz
 

Datum der Neuigkeit 17. Mai 2016